Warum das Sophia Thiel 12 Wochen Programm bei mir nicht funktioniert hat & warum ich trotzdem weitermache!

Was bisher geschah……..

Anfang Oktober 2015 habe ich mit dem Sweating Beauties Programm von Sophia Thiel begonnen. Davor hatte ich schon seit Jänner mit verschiedenen Ernährungsformen und viel Sport versucht abzunehmen. Leider führte das alles zu nichts, da ich auf viel verzichten musste, keine Erfolge sah und dadurch immer aufgab, nur um dann etwas Anderes zu versuchen.

Man muss dazu sagen ich habe teilweise 6x die Woche Sport gemacht, Krafttraining und Cardio gemischt. Lange Zeit ging das so dahin, alle sagten mir – mach einfach weiter, die Erfolge kommen dann mit der Zeit. Du musst deinem Körper Zeit geben, manche nehmen eben schneller ab als andere. Aber nichts passierte…

 

Dann kam Sophia’s Programm raus und ich hab mir das 12-Wochen Paket geholt. Ich war sofort begeistert, endlich ein Programm bei dem man nicht hungern muss, endlich wird auf ausgewogene, gesunde Ernährung gesetzt (mit leichtem Kaloriendefizit) und auf Sport. Das mir zu dem Zeitpunkt die Möglichkeit in einem Studio zu trainieren fehlte, war kein Problem, es gibt ja das tolle Homeworkout. Sophia zeigt einem in Videos 3x die Woche wo der Hammer hängt ;).

Ich habe jede Woche detailliert darüber hier auf dem Blog berichtet (alle Beiträge zum Programm findet ihr im Menü unter Fitness->Sophia Thiel´s Sweating Beauties). Anfangs konnte ich auch Erfolge sehen, doch auch dieses mal schaffte ich es einfach nicht abzunehmen. Trotzdem machte ich weiter, einfach weil die Rezepte super sind und ich mich so wohl damit fühlte. Ich hielt mich strikt an den Ernährungsplan und machte alle Sporteinheiten ( auch HIIT und Cardio). Als die Zahl auf der Waage dann langsam wieder stieg, dachte ich zuerst an kleine Schwankungen aber es wurde nicht mehr weniger.

Dann klagte ich hier auf dem Blog mein Leid im Beitrag Motivation gesucht? Warum ich nicht aufgebe! Daraufhin bekam ich in einem Kommentar den Rat meine Schilddrüse untersuchen zu lassen. Ich ging zu meiner Hausärztin, erzählte ihr von meinem Verdacht und das alle Symptome passen würden (rundes Mondgesicht, hoher Blutdruck, hoher Puls, deppressive Verstimmungen, ständige Müdigkeit….). Da ich schon mein Leben lang täglich Cortison in Form meines Asthma-Medikaments einnehme, meinte sie ich könnte am Cushing Syndrom leiden. Sie gab mir eine Überweisung in die Endokrinologie im LKH.

Ich bekam einen Termin für den 04. Jänner. Leider kam dann bei mir das Gefühl auf, das es bis dorthin sowieso keine Rolle spielt ob ich gesund esse und Sport mache. Über die Weihnachtszeit war es auch ganz praktisch, mich nicht zu 100% an den Plan halten zu müssen. Ich geb´s ehrlich zu, ich ließ zu das ich total im Selbstmitleid zerfloss. Kein Sport mehr, ich hab einfach resigniert weil ich das Gefühl hatte, es ändert ja doch nichts. So verstrichen meine letzten zwei Wochen des Programms und ich konnte am Ende der 12 Wochen auch keine Ergebnisse vorweisen. Ich war einfach nur von mir selbst enttäuscht.

Meine ganze Hoffnung lag nun auf dem Termin am 04. Jänner. Ich hoffte, sie würden etwas finden, nichts ernstes – etwas was man leicht behandeln kann. Dann kann ich endlich auch abnehmen, dann bekomme ich endlich den „Lohn“ für meine harte Arbeit, meine Gedanken drehten sich alle um den einen Tag. Nach Weihnachten  begann ich wieder mich zu 100% an den Plan zu halten, doch zum Sport fehlte mir die Motivation. Für mich lief alles auf diesen einen Termin hinaus, ich hatte Angst davor aber gleichzeitig hoffte ich auch auf ein Ergebnis. Einen Anhaltspunkt, etwas auf das ich dann das zukünftige Training usw. aufbauen kann.

So, diesen Montag war es soweit. Ich hatte zum Glück schon in der Früh einen Termin bekommen und musste nicht lange warten. Zuerst wurde mein Blutdruck gemessen. „Sind sie aufgeregt?“ war gleich daraufhin die Frage der Krankenschwester, ich verneinte und teilte ihr mit, das mein Blutdruck immer so aussieht. Dann musste ich mich auf eine Waage stellen und wurde gemessen. Diese Ergebnisse schrieb sie auf meine Akte und dann wurde ich zur Ärztin geschickt. Was die nächsten 10 Minuten geschah, war komplett unerwartet.

Zuerst fragte die Ärztin mich warum ich bei ihr sei, ich erklärte ihr daraufhin meine Situation. Dann kam die Frage „Warum wollen Sie denn überhaupt abnehmen?“ Was mich schon sehr irritiert hat, nachdem ich einen BMI von 30 habe und sie meine Daten schon von der Akte abgelesen hatte. Als nächstes sagte sie: “ Ich nehme Ihnen jetzt Blut ab, aber die Wahrscheinlichkeit das sie was haben ist sehr gering.“ Während der Blutabnahme kamen dann noch ein paar Sätze wie „Wir Frauen nehmen mit dem Alter eben zu“ Manche nehmen leichter ab und manche schwerer“ “ Nicht jeder hat die Veranlagung schlank zu sein“.  Als sie fertig war, gab sie mir die Hand und verabschiedete mich mit den Worten „Nur nicht aufgeben“.

Völlig perplex stand ich dann im Gang, die Schwester die mich aufgenommen hatte, fragte ich dann: „Bin ich schon fertig?“ Ich erwartete mir eine Antwort wie, hier schon, jetzt werden wir weitere Untersuchungen machen oder ähnliches. Aber nein sie teilte mir mit, das ich komplett fertig bin und jetzt nach Hause gehen kann. Da stand ich nun und wusste nicht was grad passiert war. Ich zog meine Jacke an, ging zum Auto und fuhr nach Hause.

Beim Heimfahren dann setzte die Enttäuschung mir sehr zu, verzweifelt überlegte ich wie es sein kann, das einerseits alle Ärzte sagen ich muss abnehmen, ich sei Herzinfarkt gefährdet, fettsüchtig und das dies nicht so weitergehen könnte. Andererseits werd ich so abgewiesen wenn ich dann im Krankenhaus meine Symptome schildere.

Seit einem Jahr esse ich gesund – und kommt mir bitte nicht mit Tipps wie keine Burger, Schokolade oder Eis essen, kein Cola – wenn ich so etwas machen würde und mich dann wundern warum ich nicht abnehme wäre ich schön blöd.

Ich esse wirklich sehr gesund.
Ich trinke 3 Liter Wasser am Tag.
Ich trinke keinen Alkohol.
Ich mache regelmäßig Sport.
Und nehme nichts ab – seit EINEM JAHR!

Das meine Frustration mittlerweile groß ist, ist glaube ich verständlich. Andere verlieren in einem Jahr 30kg, ja ich weiß man soll sich nicht mit anderen vergleichen aber irgendwann ist man auf jeden eifersüchtig, dem es gelingt abzunehmen.

Seit Montag plagt mich nun der Gedanke wie es denn jetzt weitergehen soll. Und ich habe beschlossen, ich darf dem Selbstmitleid, der Verzweiflung, dem Frust, der Enttäuschung KEINE CHANCE geben! Auch wenn sich herausstellen sollte, das ich an irgendeiner Erkrankung leide (ich werde nämlich nicht aufgeben, ich möchte sicher wissen das ich gesund bin), auch wenn ich jetzt keine supertollen Erfolge habe. Auch wenn ich mein Spiegelbild noch so oft verfluche (ja, ich arbeite daran mich selbst mehr zu lieben und schön zu finden aber das ist ein langer Weg), ja auch wenn man mir weiterhin nicht glaubt das ich mich gesund ernähre und sportlich aktiv bin. Auch wenn es nach außen hin vielleicht so wirkt als wäre es umsonst, ES IST NICHT UMSONST.

Ich gebe meinem Körper die Nahrung, die er braucht um perfekt zu funktionieren, ich baue Muskeln auf. Ich bin innerlich ein gesunder, sportlicher Mensch – Und das zählt!

Ja, ich musste meine Motivation erst wieder finden aber der Ehrgeiz hat mich jetzt wieder gepackt. Ich musste tief graben, um meine Disziplin wieder zu finden aber ich bin wieder da! Und dieses Mal stärker als je zuvor – denn dieses Mal ist mein Ziel nicht mein Äußeres zu verändern. Dieses Mal ist mein Ziel es allen zu zeigen – es mir selbst zu zeigen!

Hiermit erkläre ich das Jahr 2016 zu MEINEM JAHR, ich werde das Sophia Thiel Programm das ganze Jahr durchziehen, komme was wolle! Ich werde gesünder und glücklicher leben! Jeden einzelnen Tag, jede einzelne Stunde zählt – ich bin es mir selbst nämlich wert zu kämpfen!

Ich starte das 12 Wochen Programm nochmal neu und mache anschließend das 12-Monats Programm.

Dieses Mal habe ich mir überlegt, das alles mehr Spaß macht wenn man nicht alleine ist. Ich bin schon einige Zeit in einer WhatsApp Gruppe mit ein paar total lieben Mädls und die Unterstützung die man von der Facebook Gruppe bekommt ist auch wahnsinnig toll.

Jedoch wäre es ja ein Traum wenn ein paar von uns gemeinsam starten würden und uns austauschen könnten oder? Wer möchte mit mir zusammen ins Jahr eures Lebens starten? Holt euch Sophia’s Programm und schreibt mir, dann überlegen wir uns was es für tolle Vernetzungsmöglichkeiten gibt. Und keine Angst, ihr werdet super Erfolge sehen! Sophia hat sich ihren Traum-Body erarbeitet und ihr schafft das auch!

Ich freu mich schon sehr und hoffe das ich ein paar Mitstreiterinnen finden werde! Gerne auch jemand, der viel Gewicht zu verlieren hat wie ich, aber auch jemand dem nur noch der letze Schliff zum Traumkörper fehlt – JEDER IST HERZLICH WILKOMMEN!

Ab heute ernähre ich mich wieder nach den Rezepten von Phase 1 und beginne mich um das Fitness-Studio Abo zu kümmern. Wenn sich Mädls finden, die Lust haben mit mir zusammen abzunehmen – ist ja nicht selbstverständlich das mir jemand antwortet – wär das so toll!

Montag 11.01.2016 ist glaub ich ein guter Start-Termin – was sagt ihr dazu?

Lasst mir eure Meinung da, schreibt mir per E-Mail, auf Instagram oder Facebook – ganz egal. Ihr könnt mir Fragen zum Programm stellen oder mir eure Geschichte erzählen, ich halte alles privat – außer ihr wünscht eine Veröffentlichung.

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend!

Alles Liebe

Eure LiLi

 

Copyright Beitragsbild: 7NXT Health GmbH

 

 

56 Comments

  1. Mascha
    Jan 06 / 19:51

    Hey Hab deinen Beitrag gelesen und leide gedanklich mit dir. Wirklich furchtbar sowas. Aber was mir dazu einfällt: hast du dich auch auf die Hashimoto Krankheit testen lassen? Eine Freundin und eine Bekannte von mir haben das und vor allem die bekannte hatte genau das gleiche Problem: hat gesund gegessen und wenig und eher zu- als abgenommen.. Besteh einfach darauf dass die deine Schilddrüse etc mal auf diese Sache testen. Oder geh zu nem anderen Arzt/Spezialisten!
    Viel Glück auf jeden Fall

    • lililovely
      Jan 07 / 7:29

      Hey! =) Ja, ich habe die Ärztin in der Endokrinologie (die ja spezialisiert sind auf sowas) auch direkt auf Hashimoto angesprochen, sie hat abgewinkt. Natürlich kann es sein, dass sie sich dann bei mir entschuldigen muss, wenn die Blutergebnisse da sind – da würde man das ja (glaube ich) sehen. Ich werde aber auf jeden Fall zu einem Schilddrüsen Institut wechseln, welches mir mehrfach empfohlen wurde!
      Dankeschön! 🙂

      Liebe Grüße
      LiLi

  2. Tenzi
    Jan 06 / 19:58

    Hallöchen,

    deine Geschichte bewegt mich. Ich muss leider Tabletten nehmen und daraufhin habe ich auch sehr stark zugenommen. Momentan bin ich dabei wieder abzunehmen und gerne können wir uns gegenseitig helfen. Ich nehme allerdings an keinem Programm teil, weil momentan das Geld dafür fehlt. Letztendlich muss man ja selbst durch und egal wie gut ein Programm ist, man muss es selbst wollen.

    Vll. können wir uns ja gegenseitig motivieren? 🙂

    Liebe Grüße, Tenzi
    von REALITÄTSWUNDER

    • lililovely
      Jan 07 / 7:33

      Hallo Tenzi! =)
      Ja, da stimm ich dir zu, egal wie gut das Programm ist – die Motivation muss man selbst haben sonst wirds nichts!
      Gerne, hast du schon eine Idee wie? =)

      Liebe Grüße
      LiLi

      • Karin
        Jan 11 / 19:40

        Hey, gibts denn eine whatsapp gruppe? Ich möchte mir das Programm anschaffen obwohl ich schon gefühlt hundert Programme durch hab. Denke der Zusammenhalt ist sehr wichtig!

        • lililovely
          Jan 12 / 8:49

          Hi Karin! =)
          Magst du mir auf Facebook schreiben? dann können wir über die Gruppe reden usw. Du findest mich als Lisa Lewenbauer!
          Ich kann dir das Progamm wirklich von ganzen Herzen empfehlen – aber das liest man glaube ich eh aus meinen Beiträgen heraus 😉

          Liebe Grüße
          LiLi

          • Melisa
            Nov 21 / 17:03

            Hallo ich würde auch gerne mor sophia thiel anfangen und würde mich auch gerne mit ein paar leute austauschen habe allerdings kein Facebook:/ hättet ihr auch eine andere Gruppe?

  3. Jan 06 / 19:59

    Hey, mach weiter Sport und gib nicht auf! Such andere Ärzte auf, die sich nicht abwimmeln und lass deine Schilddrüse vielleicht noch einmal bei einem anderen Arzt testen.
    Das Programm von Sophia Thiel kenne ich nicht, aber versuch es vielleicht einfach mal mit Trennkost und sehr viel gelenkschonendem Ausdauersport (Crosstrainer, schwimmen etc.).

    Liebe Grüße
    Bo

    • lililovely
      Jan 07 / 7:36

      Hey!
      Ja, ich werde zu einem Schilddrüsen Institut wechseln, welches mit mehrfach empfohlen wurde, dort werden sie mir hoffentlich weiterhelfen können. Ich hab schon sehr viel in Sachen Ernährung und Sport ausprobiert und das Sophia Thiel Programm ist für mich bis jetzt einfach das Allerbeste 🙂
      Ausdauersport mache ich in Form von Laufen & Crosstrainer – schwimmen würd ich gern mehr, aber hab leider keine geeignete Möglichkeit in der Nähe.

      Liebe Grüße
      LiLi

  4. Jan 06 / 20:02

    Hallo Lili,

    ich habe mit großem Interesse Deinen Beitrag gelesen. Ich habe selber am 26.12 angefangen, das Weihnachtsessen wieder abzutrainieren. Ich mache dies mit Hilfe einer App. Hast Du mal überlegt, ob vielleicht einfach das Programm nicht das richtige für dich ist ? Lass dich doch im Fitnessstudio mal beraten. Ich finde es jedenfalls bemerkenswert, dass du so kämpfst und nicht aufgibst und ich wünsche Dir, dass 2016 Dein Jahr wird. Alles Gute und viele Grüße
    Joana

    • lililovely
      Jan 07 / 7:38

      Hey Joana! =)
      Ich habe vor dem Programm schon vieles ausprobiert – Kcal und Makros tracken via App war auch dabei 😉 Zuerst hab ich mich auch im Fitness-Studio beraten lasse, aber mit dem Programm gehts mir bis jetzt am Besten! Herzlichen Dank für deine lieben Worte!

      Liebe Grüße
      LiLi

      • Jan 07 / 9:10

        Das ist gut dann solltest du daran festhalten. Man muss auch immer bedenken, dass nicht die Zahl auf der Waage, sondern der Wohlfühlfaktor und das Körpergefühl am wichtigsten sind. Muskeln sind ja schwerer als fett. Ich bin 8 Jahre gar nicht auf eine Waage gegangen, weil ich finde, dass man sich dann total verrückt macht, wenn mal ein bisschen mehr drauf ist. Ob man zunimmt oder abnimmt merkt man ja auch an den Anziehsachen. Klar wenn man aktiv abnimmt ist eine Waage unabdingbar. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

  5. lisa
    Jan 06 / 20:02

    also wenn man deine rezepte anklickt kommt da nur süßkram :/

    • lililovely
      Jan 07 / 7:40

      Hey Lisa!
      Diese Rezepte sind natürlich nicht die gesunden aus dem Programm – die darf ich ja logischerweise nicht teilen. Bei den Rezepten handelt es sich um Cheatmeal-Rezepte und man muss dazu sagen, ich backe sehr gerne aber eigentlich immer für andere. Also mach dir keine Sorgen, ich weiß schon das ich mich nicht von solchem „Süßkram“ ernähren kann und dann abnehme! 😉

      Liebe Grüße
      LiLi

  6. Jan 06 / 20:08

    Hello!
    Bin gerade über Facebook auf diesen Blogeintrag gestoßen. Ich teste auch Fitness Programme und Sophia steht für 2016 auch auf meinen Plan. Da passt es ganz gut, dass ich gerade deinen Blog gefunden habe.
    Ich finde es toll dass du es durchziehen willst und das du nicht aufgibts. Mach dir keinen Kopf wegen dem Gewicht, ich glaube da spielt dir dein Kopf und auch Körper einen Streich. Ich glaube wenn du aufhörst dauernd daran zu denken abzunehmen und dich nicht dauernd fragst warum da nichts geht kommt das abnehmen von selbst.
    Ich drück dir die Daumen das du deine Erfolge erreichst die du dir gesetzt hast.
    Lg,
    Jules

    • lililovely
      Jan 07 / 7:44

      Hey Jules! =)
      Ja, ich versuche das Ganze jetzt nicht mehr so extrem zu sehen, du hast sicher recht! Wenn man zu sehr aufs abnehmen fokussiert ist, kann es sein das der Stresslevel steigt und durchs selber unter Druck setzen sabotiert man sich. Das finde ich zum Beispiel am Programm von Sophia toll, man muss nicht ständig alles was man isst irgendwo eintragen und somit nach Kcal oder Makros bewerten. So kann ich jetzt wieder „in Ruhe“ mein Essen genießen und weiß trotzdem, das alles gesund ist und im Kcal Defizit liegt.
      Herzlichen Dank! =)

      Liebe Grüße
      LiLi

  7. Maria
    Jan 06 / 20:12

    Hut ab! Bewundere Dich, mach weiter so. Bin wieder mal nicht so konsequent aber ich will auch am Montag wieder starten. Glg und von Herzen alles gute.

    • lililovely
      Jan 07 / 7:46

      Oh danke Maria! =) Willst du gern mit mir und den anderen starten?
      Ich wünsch dir aber in jedem Fall auch alles Gute & Danke für deine lieben Worte!

      Liebe Grüße
      LiLi

  8. Josy
    Jan 06 / 21:19

    Hey,
    „schade“, dass es bei dir nicht an der Schilddrüse gelegen hat. Mir ging es letztes Jahr sehr ähnlich wie dir.
    Ich hab mir im Dezember auch das Sophia Thiel Programm gekauft, leider war ich total häufig krank und hatte sehr häufig Migräne, so dass ich das Programm nicht wirklich durchziehen konnte. Gerne würde ich nochmal zusammen mit dir starten 🙂
    Mein Ziel ist es ungefähr 3-4 kg zu verlieren. Ich habe im letzten Jahr fast 15 kg abgenommen und muss meinen Körper sehr straffen, da die Haut wirklich sehr gelitten hat. Gerne erzähl ich dir meine ganze Geschichte noch einmal in einer privaten Nachricht. Vielleicht könnten wir ja wirklich nochmal zusammen durchstarten!
    Josy

    • lililovely
      Jan 07 / 7:52

      Hey Josy! =)
      Ganz sicher weiß ich es ja nicht, vielleicht ergibt das Blutbild ja noch irgendwas. Werd auf jeden Fall nicht aufgeben bis ich weiß , das ich zu 100% gesund bin!
      Oje, ich hatte früher auch mit Migräne zu kämpfen – wirklich schlimm, ich hoffe jetzt gehts dir schon besser!
      Super! Ich werd in den nächsten Tagen eine WhatsApp Gruppe starten, wärst du da gerne dabei? Gerne kannst du mir deine Geschichte erzählen, wird natürlich unter uns bleiben!

      Liebe Grüße
      LiLi

  9. Nina
    Jan 06 / 22:53

    Ich wäre sehr gerne mit dabei.

    • lililovely
      Jan 07 / 7:53

      Hey Nina! =)
      Super, das freut mich! Ich werde in den nächsten Tagen eine Whatsapp Gruppe starten, wärst du da gerne dabei?

      Liebe Grüße
      LiLi

  10. Jan 07 / 0:03

    Ein sehr toller und emotionaler Beitrag. Ich finde es so schade wie die Ärztin reagiert hat und Ich glaub dir das du perplex warst, denn das wäre ich auch so schade das manche Menschen so sind, auch ihre Worte waren sehr verletzend. Aber gebe nicht auf mach weiter, ich wünsche dir ganz viel erfolg, Durchhaltevermögen, Kraft und das du auch bald dich selbst, deinen Körper und alles lieben wirst. Ich finde es so toll das du so Ehrgeizig bist,dein Ehrgeiz hätte ich auch gerne und das du trotz allem positiv eingestellt bist.
    Verlier diese Eigenschaften niemals!

    InLove,
    Ayat von http://www.Flashyurface.blogspot.de

    • lililovely
      Jan 07 / 7:55

      Hallo Ayat! =)
      Danke, ich versuche immer zu 100% ehrlich zu sein in meinen Beiträgen! Ja, ihr Verhalten war zwar nicht unfeundlich aber trotzdem furchtbar 🙁
      Danke für deine lieben Wünsche!

      Liebe Grüße
      LiLi

  11. Jan 07 / 7:35

    Hallo! Soweit ich weiß, gibt es von Sophia ein Video, in dem sie genau das beschreibt: Dass man erst mal zunehmen kann. Weil Muskeln mehr wiegen als Fett. Vielleicht liegt es bei dir daran und das neue Zunehmen lag an den super aufgebauten Muskeln? Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und hoffe, dass du dein Ziel erreichst. Bin gespannt, ob du noch ein Blutergebnis bekommst und was dies aussagen wird. Toi toi toi und von Herzen alles Gute!

    • lililovely
      Jan 07 / 7:58

      Hallo Konstantin!
      Ja, ich weiß aber so schnell kann glaub ich niemand Muskeln aufbauen 🙂 Und außerdem hätte man dann bei meinem Vorher- Nachher Vergleich sicher etwas bemerkt. Trotzdem Danke für den Tipp! =)
      Ja, ich werde es in den nächsten 2 Wochen bekommen, bin auch schon gespannt!

      Herzlichen Dank!
      Liebe Grüße
      LiLi

  12. Jan 07 / 9:01

    LIebe Lili,

    ich kenne das ganze nur zu gut, viel Sport, Ernährung umgestellt und nur knapp 2kg in 9 Monaten abgenommen, danach aufgegeben, wieder angefangen, wieder nix, wieder aufgegebenen etc. Ich habe mich damit abgefunden keine Modelmaße zu haben und esse eben, worauf ich Lust habe, phasenweise mal mehr oder mal weniger gesund, es ändert an meinem Gewicht ja eh nichts.
    Eine Bekannte hat mir einmal berichtet, dass es aber scheinbar aauch so etwas wie innere Blockaden gibt, die einen am abnehmen hindern. So hat sie von einer jungen Frau gehört, deren Oma immer Konserven für schlechte Zeiten gehortet hat. Das hat bei ihr als Kind anscheinen unbewusst die Angst geschürt, dass sie einmal hungern müsste. Das ganze hat sie über eine Therapie gelöst. Ob es stimmt? Ich weiß nicht, aber ich überlege mittlerweile auch, einmal einen Therapeuten zu besuchen, vielleicht liegt es wirklich an der Psyche? Man kann ja nie wissen… Bisher fehlen der Mut, die Motivation und die Zeit, aber irgendwann probiere ich es sicherlich einmal.

    • lililovely
      Jan 08 / 10:39

      Hi Tanja!

      Oh, das tut mir leid, dass du auch solche Schwierigkeiten hast Gewicht zu verlieren. Ja, das mit der inneren Blockade hab ich auch schon gehört! Ich gehe regelmäßig zu einer Gesprächstherapie, ich werds dort mal ansprechen – mal sehen was die Therapeutin dazu zu sagen hat! Was ich aber schon sicher weiß ist, dass wenn man sich zu sehr auf´s Abnehmen konzentriert, der Stresslevel erhöht ist und man vielleicht deshalb nicht abnimmt.
      Ich würds an deiner Stelle auf jeden Fall probieren – es geht ja um dich und das du mit deinem Körper glücklich bist! =)

      Liebe Grüße
      LiLi

  13. cat
    Jan 07 / 15:10

    Vllt auch Cortisolüberschuss, ne Unverträglichkeit auf Irgendwas oder gar ein Mangel an Vitamin sonstwas?

    • lililovely
      Jan 08 / 10:34

      Hi Cat!
      Danke für die Tipps, muss ich mir alles mal anschaun!

      Liebe Grüße
      LiLi

  14. Jan 07 / 17:25

    Zur Abnehmthematik kann ich nichts beitragen, da ich eher drauf achten muss, so „dick“ wie ich bin zu bleiben (heisst: ich liege schon am unteren Ende des Normalgewichts und dahin habe ich mich bereits hocharbeiten müssen), aber zu deinen sonstigen Symptomen: Die (also abgesehen vom hohen Puls, der ist bei mir auch im unteren Normalbereich bis hin zum Spitzensportlerwert [ich treibe gar keinen Sport], oder wie meine Mama sagt: „halbtot“) hatte ich Ende 2014 auch; die damalige Blutuntersuchung ergab dann, dass ich trotz bewusster Ernährung einfach nur einen extremen Mangel an diversen B-Vitaminen und auch an Vitamin D (und das, obwohl ich 2014 eigentlich ständig draussen gewesen bin und genug des Sonnenvitamins abgekriegt haben sollte) hatte.
    Ausserdem war mein Cholesterinwert so niedrig, dass mein Arzt halb verzweifelte und eine Dreiviertelstunde rumeierte, wie man mein Cholesterin „gesund“ raufkriegen könnte.

    Aber grad mit den Vitamin-Präparaten ging’s dann auch sehr schnell bergauf!
    Die Blutanalyse beinhaltet auch bei dir den Vitamin-/Mineralstoffcheck? Vielleicht isses ja wirklich nur sowas ganz „Simples“. (Ich hoff’s für dich, falls da wirklich was Krankheitssymptomatisches hinterstecken sollte!)

    Alles Liebe,
    Tanja

    • lililovely
      Jan 08 / 10:41

      Hi Tanja! =)

      oh, ja ich hoffe das die Blutanalyse einen Vitamin-/Mineralstoffcheck beinhaltet – ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nicht im Vornherein erkundigt habe, was alles getestet wird. Das wär ja wirklich eine „leicht behandelbare“ Lösung 🙂 Danke für den Tipp!

      Liebe Grüße
      LiLi

  15. Melanie
    Jan 07 / 19:24

    Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir, deinen Darm checken zu lassen! Geh dafür zum Heilpraktiker. Du wirst staunen.
    LG, Melli

    • lililovely
      Jan 08 / 10:35

      Hey Melanie! =)

      Oh, danke für den Tipp! Werd mich mal umhören 🙂

      Liebe Grüße
      LiLi

  16. Daniela
    Jan 11 / 12:57

    Hallo Lili, danke für deinen tollen Beitrag! Mir hat es wieder richtig viel mut gemacht am ball zu bleiben und für mich zu kämpfen! Ich möchte heute auch gerne wieder mit euch zusammen Starten! Wenn Ihr noch ein Platz für mich habt! Ich freue mich 2016 zu unserem Jahr zu machen!

    • lililovely
      Jan 11 / 13:15

      Hey Daniela! =)

      Oh, das freut mich! Bist du bei Facebook? Dann könnten wir dort weiterschreiben? =) Ich heiße dort Lisa Lewenbauer!

      Liebe Grüße
      LiLi

  17. Liza
    Jan 14 / 14:03

    Huhu,

    also mir fiel bei deinem Text als allerallererstes auf (ich habe selber 20kg zu viel und auch diese wollten nach wochenlanger gesunder Ernährung kaum bis gar nicht schrumpfen, starte jetzt auch mit dem Programm): Du isst vllt ZU gesund. Es kann helfen einen Tag mal die Zügel loszulassen, richtig reinzuhauen und den Stoffwechsel wieder voll in Gang zu bringen. Das ist ja auch in Sophias Programm so vorgesehen. Vllt brauchst Du davon sogar ein paar Tage mehr, wenn du seit über einem Jahr strikt gesund isst (außer über XMas jetzt). Hast du das schon mal getestet?

    Viele Grüße
    Liza

    • lililovely
      Jan 15 / 10:23

      Hey! =)

      Danke für den Tipp, aber ich hab den Cheatday im Programm immer genutzt und davor habe ich auch mal versucht eine Woche lang den Stoffwechsel wieder in Gang zu bringen. Das Ergebnis waren aber einige kg mehr – nach einer Woche! Da bleib ich lieber beim gesund essen, fühl mich gut und hoffe, dass die Kilos bald purzeln! =)

      Liebe Grüße
      LiLi

  18. Gabi
    Jan 28 / 18:32

    Was Du da beschreibst, kenne ich. Lass Dich mal auf Insulinresistenz testen. Das klingt fast danach. Problem, solltest Du das haben, brauchst Du einen guten Arzt.

    • lililovely
      Jan 29 / 8:10

      Hallo!
      Danke für den Tipp, ich hab mittlerweile die Ergebnisse des Blut-Tests bekommen. Es ist höchstwahrscheinlich (wird weiter getestet) das Morbus Cushing Syndrom, eine leichte Schilddrüsen-Unterfunktion und ein Vitamin D Mangel!

      Liebe Grüße
      Lisa

  19. Michel
    Jun 05 / 8:34

    Da könntest du aber auch jedes andere Programm ausprobieren das zum teil gratis verfügbar ist.
    Oder du informiert dich mal im Fitnessstudio auch da bekommst du die richten Infos umsonst.
    Viel Erfolg auf deinem weg

    • lililovely
      Jun 06 / 16:22

      Danke für dein Kommentar – ich weiß nicht ob du meinen Artikel ganz gelesen hast aber natürlich habe ich mich auch im Fitness-Studio informiert und andere Dinge ausprobiert. Wie du auf meinem Blog sehen kannst verzeichne ich mittlerweile super Erfolge mit dem Sophia Thiel Programm, der Grund warum ich zuerst nicht abnahm war ein medizinischer (Schilddrüse).

      Liebe Grüße

  20. Priska
    Jun 20 / 20:00

    Die Geschichte könnte von mir sein. Sehe mich 1:1 darin und fühle mit Dir. Sehr sogar. Und ja, auch ich gebe nicht auf. Es wird irgendwann klappen

    • lililovely
      Jun 21 / 11:32

      Das ist die richtige Einstellung! 🙂

  21. Jul 29 / 8:30

    Hallo liebe Lisa!
    Dein Beitrag hat mich zum nachdenken angereget. Wirklich sehr bewegend und persönlich geschrieben. Großes Kompliment dafür!
    Wie sieht es denn mittlerweile bei Dir aus? Konntest Du endlich (verdiente!) Erfolge spüren oder sind diese immer noch ausgeblieben?

    Liebe Grüße aus Bonn
    Jini

    • lililovely
      Jul 29 / 14:34

      Dankeschön, es lag mir auch sehr am Herzen meine Geschichte zu teilen. Also das Gewicht dass ich schlussendlich mit dem 12 Wochen Programm verloren habe ist nicht wieder drauf. Leider ist aber seither kg-mäßig nichts mehr passiert, doch das ist kein Grund für mich das Training aufzugeben – ich mache es eben für mein Wohlbefinden und einen gesünderen Körper und nicht für die Bikinifigur 😉 Da ich aus medizinischer Sicht noch immer unter einem viel zu hohen Cortisolspiegel leide tippen die Ärzte darauf als Ursache dafür dass ich nicht mehr Gewicht verliere – dazu gibts aber bald ein Update hier am Blog!

      Danke für deine lieben Worte & Liebe Grüße

      Lisa

  22. Aug 15 / 13:34

    Hallo Lili,

    kann mir vorstellen, wie frustrierend das ist. Würde mir sämtliche Motivation aus den Segeln nehmen.
    Aber finde es starkt, dass du weitermachst. Wünsche dir viel Erfolg!! 🙂

    LG
    Sophia

  23. Seb
    Sep 16 / 19:05

    Hi, die meisten dieser Programme zielen auf den kurzfritigen Erfolg ab. Der Eistieg ist für viele recht radikal und sobald die anfängliche Motivation nachlässt kommt das Leid. Es sollte eher darum gehen die Ernährung wieder zu normalisieren. Wir nehmen viel zu viel Zucker und Salz zu uns. Zusätlich essen wir aus Langeweile ,Genuss und eben Gewohnheit. Irgendwann empfinden wir Hunger obwohl der Körper keine Energie braucht (der Körper braucht nur alle paar Stunden Energie). Bei einer Diät ist es dann oft so dass der Körper vermehrt Energie abspeichert um die vorhanden Fettzellen zu füllen. So kommt das Abnehmen teilweise zum erliegen. Wann der Körper damit aufhört ist tatsächlich unterschiedlich. Mein Tipp: Esse nur 3x am Tag. Morgens viele kohlenhydrate wie obst und vollkornbrot. Mittags (noch vor 3uhr) dann eine ausgewogene speise aus den drei energie trägern und abends dann nur noch Fleisch, Gemüse und Salat. Keine Fertigprodukte (zuviel Zucker und Salz). Trinke ausschließliche Getränke ohne Zucker (auch kein saft). Ideal ist wasser mit viel Magnesium und Calzium. Minerale werden über den Darm verarbeitet und unterstützen die Verdauung. Magnesiummangel verhindert daher oft das abhnemen. Viel erfolg

    • lililovely
      Sep 19 / 19:06

      Hi Seb,

      danke für dein Kommentar und die Tipps! Ich hab bis jetzt immer nur Wasser getrunken – du bist aber innerhalb kurzer Zeit schon der zweite, der mir rät es auch mit Magensium und Calzium zu probieren. Sind da die Brausetabletten, die man im Handel bekommt ok oder sollte ich mir was aus der Apotheke holen?

      Liebe Grüße
      LiLi

  24. Suzka
    Nov 19 / 0:02

    Hallo Lili, bei mir war es eine Gluten- und Laktoseintoleranz die meine Abnahme verhindert hat. Durch den täglichen Kaffeekonsum, wenn auch nur 1 Tasse am Tag ließ dies meinen Cortisolspiegel explodieren was den Fettabbau stark hemmte. Fruchtzucker, Mehl und Milch lassen den Blutzuckerspiegel exorbitant steigen so dass Insulin ausgeschüttet werden muss. Solange Insulin im Blut ist wird kein Fett abgebaut. Solange Alkohol im Blut ist entscheidet sich die Leber immer zuerst für den Alkoholabbau statt für den Fettabbau. Ist der Körper übersäuert hält er zum Schutz der Organe die Säure in den Fettzellen fest. Mit einem guten Anteil an Rohkost kann man den Körper beim Säure und Fettabbau unterstützen. Dafür benötigt er die Enzyme und Vitalstoffe der Rohkost. Dies hat mir auf meinem Weg geholfen bisher 8 kg abzunehmen. Ich wünsche dir auf deinem Weg alles Gute und vor allem den Mut ihn weiter zu gehen!!! Viele liebe Grüße. Susanne

    • lililovely
      Nov 19 / 12:08

      Hi Susanne!

      Wow, das ein Kaffee solche Auswirkungen habe kann wusste ich auch nicht… Gut, dass du es herausgefunden hast! :)Danke für die Infos, damit werd ich mal ein bisschen beschäftigen – ich hatte auch vor vielleicht mal einen Nahrungsmittel-Unverträglichkeits Test machen zu lassen. Super, gratuliere! 8kg sind ganz schön viel 😀

      Dankeschön, wünsch ich dir auch!

      Alles Liebe

  25. Melisa
    Nov 21 / 17:10

    Hallo Lili, ich finde es echt super was für ein Durchhaltevermögen du hast Respekt!
    Ich hab auch vorhin schon geschrieben, ich würde auch gerne mit sophia thiel anfangen und würde mich gerne mit ein paar leuten austauschen, da ich leider nicht so viel Durchhaltevermögen habe wäre es glaube ich sehr hilfreich für mich 🙂 aber ich habe kein Facebook gibt es da auch etwas anderes?

    • lililovely
      Nov 21 / 20:40

      Hi Melisa,

      danke für die lieben Worte!
      Also die meisten schließen sich zu WhatsApp Gruppen zusammen aber um sich zu finden, posten sie in der FB Gruppe. Tut mir leid…. ich selbst bin in keiner Gruppe mehr sonst würde ich dich dort dazuholen! Falls mir was einfällt wie du dich mit den anderen Sweating Beauties vernetzen kannst, schreib ich dir auf jeden Fall 🙂

      Alles Liebe

      • Melisa
        Nov 21 / 20:55

        Vielen lieben Dank 🙂

  26. Carolin
    Jan 05 / 13:38

    Hallo!
    Eine typische Nebenwirkung bei der Einnahme von Cortison ist das man zunimmt und unmöglich ab.
    Manche Frauen reagieren auch auf hormonelle Verhütung genau so. Vor allem bei der 3-Monats-Spritze.
    Vielleicht liegt ja hier die Lösung des Problems
    Viele Grüße

    • lililovely
      Jan 05 / 16:00

      Hi Carolin,

      ich hab das mit meinem Lungenfacharzt besprochen und ich nehme die kleinste Menge Cortison die möglich ist bei meinem Asthma. Hormonelle Verhütung habe ich schon seit einem Jahr abgesetzt. Aber danke für die Tipps 🙂

      Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.